Marilyn Monroe lebt. In Altenessen.

Verdelli, wat rennt die Zeit – und ich bin selbst überrascht: wie schnell is nix geschrieben!
Fast wieder einen Monat lang.

Kreative Pause? Nö. Ich habe einfach einmal das Kreative in andere Aktivitäten einfließen lassen, zum Beispiel dem Ausprobieren der wundervollen Möglichkeiten einer Nudelmaschine für Kinder, in die man bunte Knete stopft.
Nicht in die Kinder. In die Nudelmaschine.
Wenn meine Enkel mich mitspielen lassen. Meist darf ich.

Oder im regelmäßigen Vorlesen als Lesepate für Kinder und Schulklassen in der hiesigen Stadtbibliothek, dem Texten und Einsprechen von Kommentaren für einen Dokumentarfilm über noch vorhandene alte Zechenmauern im Ruhrgebiet, den ein Freund und Ruhrgebietsautor seit Monaten hier im Pott dreht.

Gezz las ich einmal irgendwo, dass man vor einigen Jahrhunderten glaubte, dass  kreative Ideen den Menschen grundsätzlich von Gott (oder Göttern) eingehaucht wurden, daher wohl auch der Begriff „Inspiration“ – also „begeistert“ zu sein.

Demnach muss wohl jeder, dem nix einfällt, von allen guten Geistern verlassen worden sein. Kein Wunder, wenn mir mal nix einfällt: ich happet mit dem lieben Gott eben nicht so dicke.

Apropos Wunder:
auf meiner Radtour am letzten Mittwoch hatte ich dann doch eine Erscheinung!
In Altenessen!
Nö, keine Maria.
Dafür erschien mir aber die einzig wahre Marilyn!

Marilyn Monroe lebt!
Stand am Fenster und guckte mich traurig an.
Sie sprach nicht – aber ich spürte es: sie wollte mir etwas sagen oder auftragen.
Vielleicht, dass ich der Welt mitteile, dass sie nicht tot ist, sondern lebt.
In Altenenssen.

20190606_2356284843717809131734779.jpg

20190606_2335105315343169633510298.jpg

Bissi Tage!
Lo

Veröffentlicht unter Allgemein, Kurioses, Lächeln, Momente, Ruhrpott, Unglaubliches, Unterwegs, Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 23 Kommentare

Wind. Luft. Meer. Weite.

Mehr muss nicht.

Veröffentlicht unter Allgemein | 14 Kommentare

Ach Du liebe Zeit!

Isset nich so?

Wenn man einen großen Keller hat – was hat man dann?
Richtig: keinen Platz, weil man ihn vollgestellt hat.
Menschen, die einen PKW-Kombi fahren, kennen das sicher auch: da fährt alles mit, was nicht mehr in den Keller passt.

Und so erlebe ich es mit meiner Zeit: seit ich nicht mehr täglich „an die Schüppe“ muss, habe ich viel Zeit. Besser gesagt: habe ich viel mehr Zeit zur Verfügung. Und über die verfüge ich recht großzügig, indem ich sie – wie einen großen Keller – ordentlich ausfülle. Mit allerlei Dingen, die mir Freude machen.

Und das Schöne dabei ist: heute muss ich kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn ich dieses oder jenes, bis auf die wirklich wichtigen Dinge, einfach auf später verschiebe.

Und vor einigen Tagen fand ich diesen Text:

20190502_1637466703130788415799919.jpg

Der passt so richtig.
Von mir aus kann es gern noch lange so bleiben.

Bissi Tage.
Oder später.

😉👋👋

Veröffentlicht unter Allgemein, Lächeln, Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , | 9 Kommentare

Heute ist Schraubentag!

Kinder!
Heute haben wir wieder diesen besonderen Sonntag,
an dem Ihr Euren Müttern den Staubsauger ans Bett bringen dürft.
Oder ihnen bunte Gutscheine „für 3 x Müll runterbringen“ malen, deren Einlösung Ihr dann schon bald vergessen könnt.

Muttertag…
Irgendwie immer das Gleiche?
. Das muss nicht sein.
Wie wäre es denn mal mit einen ganz besonderen Geschenk?
Einen Lippenstift für den Muttermund
oder mal einen Mutterkuchen selber backen
oder den Wohnzimmerteppich wunderhübsch mit Mutterboden dekorieren?
Wozu hat sie schliesslich den schönen Staubsauger?
Mammamia!
Veröffentlicht unter Lächeln, Uncategorized, Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

Schreib!

An der Wand vor meinem Schreibtisch hängt eine kleine Galerie mit Karikaturen und anderen Bildern, die es mir wert sind, sie täglich in meinem Blick zu haben.
Dazu gehört eine schlichte, weiße Postkarte, die ich vor einiger Zeit in einem Buchladen in Bremen fand, auf der nur in Schwarz die Aufforderung SCHREIB! zu lesen ist.

Eigentlich bedurfte es bei mir bisher nie des Anstosses, etwas zu schreiben, denn mein angeborener Mitteilungsdrang, der sich gern auch von seinen beiden Kumpel Jux und Nonsens begleiten lässt, ließ eine längere Schreibpause erst gar nicht zu.

Und nun ist es doch passiert: schon mehr als einen Monat lang gibt es nichts Neues bei Kohlenspott. Einfach so. Dabei geht es mir gut, es gibt nichts, was mich bremst oder gar betrübt.

Und ich stelle fest, dass so eine Pause – in der ich selbstverständlich nicht untätig war, immerhin war ich mit zwei, mir Spaß machenden Vorträgen/Lesungen über das Ruhrgebiet in den 50ern und als Lesepate für Kinder öffentlich beschäftigt, und privat gibt es zwei kleine, liebenswerte und lebhafte Menschenkinder, denen es mir wichtig ist, ihnen meine Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken – gar nicht so schlimm ist.
Zack – und schon ist ein Monat um.

Und irgendwann küsst mich wieder die Muse oder es zwickt mich der Nonsens.
Bestimmt.
Vielleicht schon bald?

Also: bissi Tage!

Veröffentlicht unter Allgemein, Lebens.Stücke, Momente | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

Scha(r)fe Frühlingsgefühle.


schäfken

Es träumte beim Grasen einst ein Schaf
und dachte so über sein Leben nach.

Dann sprach es:: „Ich? Ein Herdentier?
Ich glaub, das ist nicht ganz mein Bier.
Mit andren Schafen rumzugrasen?
Um mit Geblök mich aufzublasen?
In großer Herde? Dies Gedränge?

Viel lieber ganz allein ich spränge
fern vom Schäfer und dem Hund!
So, wie ein freier Vagabund.

Doch was, wenn mich die Wollust packt?
So ganz allein? Das wär beknackt.
Und wenn ich Lust hab aufs Vermehren?
Bääähhh!
Ich bleib, und lass mich nackich scheren.“

Lo.
gestern dicht 
heute dichter

Header Schafe

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedichtet, Humor, Lächeln | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 11 Kommentare

Und dann war da noch…

puppe

der alte, tüddelige Zuhälter,

der letzte Nacht alle Huren umstellen wollte…😜

Veröffentlicht unter Allgemein | 9 Kommentare

Wo wohnen die meisten Neger in Deutschland?

Mal Hand aufs Herz: darf man so eine Frage überhaupt stellen?

Ja, und das mit ruhigem Gewissen, denn hier geht es schlicht um den Familiennamen.
Ernst Neger war der prominenteste Träger dieses Familiennamen.
Sein Vermächtnis sind Stimmungslieder, wie: „So ein Tag, so wunderschön wie heute“ und „Rucki Zucki“…

Hier die Antwort auf die obige Frage:
In Neumarkt in der Oberpfalz wohnen die meisten Menschen mit dem Familiennamen Neger deutschlandweit!

Wer es nicht glauben will, oder gar denkt,
ich würde mich hier politisch unkorrekt verhalten,
der schaue bitte hier nach:

>>> STOEPEL.NET.DE

Auf dieser Seite kann man wunderbar stöbern und nachforschen,
wo es z.B. die meisten Müllers, Schulzes, Merkels, Kasuppkes (in Oberhausen!) gibt.
Auch die Rangfolge der Namenshäufigkeit (Müller = No.1) ist hier abzulesen.

Einfach den eigenen Familiennamen eintippen
und das Verbreitungsgebiet der eigenen Sippe betrachten.
Auf einer Deutschlandkarte.
Macht richtig Spaß!

Und nicht immer gleich Böses denken!

Bissi Tage!

Veröffentlicht unter Allgemein, Kurioses, Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Die wahre Wochenschau.

Verdelli!
Gezz mal ehrlich: wat war die Welt doch noch einfach, als ein Jahr nur 52 Wochen besaß. Gut, die Flurwoche gezz mal nich mitgezählt.
Aber heute?
Da hagelt et doch nur noch Wochen!
Und jeden Tag kommen Neue hinzu!

Kohlenspott Wochenschau
Wie lange soll denn so ein Jahr nun dauern, bis man alle Wochen endlich durch hat?

Wo kommen diese vielen neuen Wochen nur her?
Gibt et vielleicht sogar einen richtigen Wochenmarkt?
Wochen-Schnäppchen-Wochen bei azamon? Zwei Wochen zum Preis von einer?

Und auf welche Ideen die Leute kommen:
Schnupperwoche im Fitness-Studio!
Habe ich aus Geruchsgründen abgelehnt. Ist doch ekelhaft, oder?
Die Gewerkschaften wollten sogar einmal die Drei-Tage-Woche einführen!
Gut, die könnte man ja gern einführen, dann gäbe es ja auch mehr Wochenenden.

Ganz ehrlich: ich will dat alles nich.
Ich bin völlig überfordert.

Ich glaub, dat beste is: ich leg mich mal ein bissken hin.
Aufs Wochenbett 😉
Bissi Tage!

Veröffentlicht unter Allgemein, Humor, Kurioses, Lächeln, Unglaubliches, Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , , , , , , | 24 Kommentare

Nanu?

Komisch…😳

Veröffentlicht unter Allgemein | 16 Kommentare