Klima?

Angenehm.

Veröffentlicht unter Allgemein | 9 Kommentare

Lebensfreude aus der Tube.

Verdelli: wattet nich allet gibt!

Bald ist es ja wieder soweit: die Tage werden kürzer und auch trüber und dunkler,  bei vielen Menschen geht die Stimmung in den Keller: man wird schlapp, müde und antriebslos. Novemberblues.

Novemberblues?
Nö. War gestern.

Denn ab sofort gibt es  Lebensfreude in Tuben!
Wirklich. Im Drogeriemarkt.

Neulich endeckt und gleich einen guten Vorrat angelegt.

Lebensfreude in Tuben

Man weiss ja nie.
Der Winter kann ja lang werden.

Bissi Tage!

Veröffentlicht unter Allgemein, Fundstücke, Humor, Kurioses, Lächeln, Unglaubliches | Verschlagwortet mit , , | 18 Kommentare

Wo bleibt das Weihnachtsgebäck?

Was ist mit ALDI & Co nur los?

Wir haben September, ich stelle aktuell von sommerlich leichtem Weiß- auf Rotwein um, krame Pullover und Kuscheldecke hevor, lese schon mal vorsorglich in der Gebrauchsanweisung meiner Limousine nach, wo sich der Knopf für die Sitzheizung befindet – und bei ALDI gibt es immer noch kein Weihnachtsgebäck!

Isset nich schlimm? Liebgewonnene Rituale, an denen wir uns wie an Leitplanken orientieren konnten, die uns auch ein gutes Gefühl von Sicherheit vermitteln, gehen immer mehr verloren.

Dass aus Raider Twix wurde, und OMO als Waschmittel sein Pulver längst verschossen hat, damit kann ich gut leben. Dass es den Groschen nicht mehr gibt, und somit auch nicht mehr den Ausspruch, dass bei jemandem der Groschen zu spät gefallen ist, macht mich schon eher traurig.

Aber ein September ohne all die leckeren Lebkuchen, Zimtsterne, ohne Christstollen und Spekulatius? Das ist ein schmerzhafter Verlust an gutem alten Brauchtum.
Das tut sehr, sehr weh.

Gibt es eigentlich noch Doppelherz?

Bissi Tage!
Lo

Veröffentlicht unter Allgemein, Humor, Kurioses, Lächeln, LebensStücke, Unglaubliches, Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 27 Kommentare

Geschichtenkino in Oberhausen für Kinder ab sechs.

Ich mag Lesungen. Als Lauschender lasse ich mich gern mitnehmen in die Geschichten, die ich gerade höre. Etwas vorgelesen zu bekommen, das mögen große und kleine Menschen.
Und ich lese leidenschaftlich gern vor. Zu Hause, und auch öffentlich.
Großen und kleinen Menschen.
Es ist nachgewiesen, dass Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, über einen viel größeren Wortschatz verfügen, als Kinder gleichen Alters ohne Vorleseerfahrung. Sie bekommen durchs Vorlesen mehr Spaß am Selbstlesen und im Umgang mit Texten. Vorlesen macht Kinder schlau.

Seit gut anderthalb Jahren lese ich mit riesigem Spaß als Lesepate der Kinderbibliothek der Stadt Oberhausen Kindern spannende Geschichten vor oder veranstalte mit ihnen „Geschichtenkino“ –  Vorlesen mit animierten Bildern auf der Leinwand.

Es ist wirklich schön, wie die kleinen Zuhörer/innen mucksmäuschenstill, oftmals an Mama, Papa, oder an das mitgebrachte Kuscheltier  geschmiegt, gespannt lauschen, oder die „Großen“, wenn sie als Schulklasse zum Zuhören kommen – eben noch wild und ungestüm –  ruhiger werden und sich in eine spannende Geschichte mitnehmen lassen.

Am Mittwoch, 11. September 2019 um 16:30 Uhr gibt es wieder Geschichtenkino für Kinder ab sechs.

Wer mag, darf gern kommen. Mit Eltern oder Großeltern. Der Eintritt ist frei.

screenshot_20190905-215358_write on pdf5401268416974026857..jpg

Ich freu´ mich drauf.

Bissi Tage!
Lo


NACHTRAG: Es war richtig schön:
Kinder mit Eltern und Großeltern lauschten – und sahen anhand der bewegten Bilder, was Oma Adele mit dem kleinen Affen in der Kiste, die sie am Strand fand, so alles erlebte.
Besonders freute ich mich über einen kleinen, etwa siebenjährigen Jungen, der nach dem Vorlesen mit ausgestreckter Hand auf mich zuging, und „Dankeschön“ sagte. Dann kam seine Mutter zu mir, die mir erzählte, dass ihre Familie aus Syrien stammt, und dass ihr kleiner Sohn so gern liest und es sehr mag, etwas vorgelesen zu bekommen, und dass sie ihn dabei unterstützt, weil er auf diese Weise seine Deutschkenntnisse verbessert.
Wie schön. Hat wieder Spaß gemacht.

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Bücher, Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Kölle und gegrillte Matrosen.

Genau so habe ich mir die Zeit, in der ich nun nicht mehr „anne Schüppe“ muss, vorgestellt: das Wetter ist schön, Neugier, gute Laune und Unternehmungslust vorhanden, Benzin im Tank: ideale Voraussetzung, um spontan erweiterte Heimatkunde zu betreiben.

Diesmal Kölle. Ich kannte bisher nur diese riesige alte katholische Kirche, die man irgendwann einmal neben den Hauptbahnhof gebaut hat, die Hohe Straße, den WDR, ein bischen Rheinufer, etwas Altstadt und die Weihnachtsmärkte, wenn es so richtig „schubbich“ kalt ist.
Und es hat sich gelohnt, mit viel Zeit mehr von dieser Stadt zu entdecken: die vielen kleinen Nebenstrassen, Gassen, das Gewusel der vielen Touristen, oder die Kranhäuser, von denen ich immer glaubte, sie würden über das Wasser des Rheins hinausragen, was aber nicht der Fall ist.

Dass die Kölner jeck sind, habe ich ja schon gewusst, aber das hier hat mich besonders beeindruckt: der MATROSENGRILL, gleich beim Schokoladenmuseum.

20190907 KÖLLE KOHLENSPOTT (1)

Ein schöne und gastfreundliche Geste: man denkt in Köln auch an die vielen hungrigen Touristen aus dem fernen Kannibalien, die sich sicher über einen lecker knusprig gegrillten Matrosen freuen.

Ein schöner Kurzbesuch mit vielen neuen Erkenntnissen. Eine davon war die, dass man auf dem „Alder Maat“ dafür bestraft wird, wenn man statt des dort üblichen dünnen Hilfsbieres ein Glas Mineralwasser bestellt: € 4,40 !
Gut, der Strohhalm und die vielen dicken Eiswürfel waren im Preis inbegriffen.
Aber, wie sagt der Kölner?

Mer muss och jünne künne.

Viva Colonia!

Veröffentlicht unter Allgemein, Reisen, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Traumjob bei IKEA

20190825_1623293571739701119300419.jpg

Und spontan wurde ich erinnert an Herrn Hallmackenreuter.  *)

  • Wir schlafen im Liegen.
  • Modell Allegro – „mit doppeltem Federkern mit Palmfaserauflage.
  • Die Federmuffen sind einzeln aufgehängt und kreuzweise verspannt, also hüftfreundlich in der Seit- und Bauchlage-
  • Ruhen Sie nebeneinander oder rechtwinklig?
  • Sie lassen jetzt sofort MEINE Frau ins Bett zu Ihnen.
  • Meine Frau hopst, wo und wann sie will.
  • Wenn meine Gattin aufwacht, nimmt Sie gerne eine Tasse Tee mit etwas Gebäck.😊

*) Klick > Bettenkauf mit Loriot

Veröffentlicht unter Allgemein, Fundstücke, Humor, IKEA, Kurioses, Lächeln, Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Gelsenkirchener Geschichten / WDR 5

Lothar Lange erzählt in der WDR-Kultursendung „Scala“ von den Schätzen seiner Stadt, die das Projekt ans Licht der Kulturmetropole befördern möchte.

Redaktion: Dr. Walburga Manemann,
Moderation: Claudia Dichter
Gast im Studio: Lothar Lange
© WDR 2010 Westdeutscher Rundfunk

Das Ruhrgebiet stand im Kulturhauptstadtjahr 2010 im Rampenlicht der kulturinteressierten Welt. Gelsenkirchen ist eine der Städte, die vom Strukturwandel spürbar und sichtbar betroffen sind. Um ihre Ideen und Aktivitäten im Jahr 2010 zu bündeln, haben sich Kulturschaffende dort zusammengeschlossen zum Projekt „Gelsenkirchener Geschichten“.

Zu lesen sind diese nun in einem Buch, das den Untertitel „eine Stadtbereisung“ trägt.

 

 

Quelle: © WDR2010 Westdeutscher Rundfunk


Anmerkung: diesen älteren Hörbeitrag habe ich „herübergerettet“, als ich bemerken musste, dass die Links meines ersten Podcasthosters schon sehr lange ins Leere liefen und die User der Gelsenkirchener Geschichten nicht mehr darauf zugreifen konnten.
Lo

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Bücher, Kunst, Podcast, Ruhrpott | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Warnhinweis!

Fair sind sie ja, die lokalen Optiker:
Soll niemand sagen, er sei nicht vor der Wirkung dieser Brille gewarnt worden.

Kohlenspott - Brille macht verrückt

„Danach sind Brillenträger verrückt.“

Ich bin fassungslos.

Bissi Tage!
Lo

Veröffentlicht unter Allgemein, Humor, Kurioses, Lächeln, Unglaubliches, Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 19 Kommentare

Friday for Pläte!

Verdelli, et is zum Haare-Raufen!
Also für den, der noch welche hat.

Gut, ich habe noch welche auf dem Kopf, doch die meisten haben mich schon längst verlassen, und ich fürchte, der Rest trägt sich auch bereits mit Fluchtgedanken.

Dabei bin ich wirklich gut zu meinem Haar: ich wasche es täglich und lasse es auch regelmässig fachmännisch/fachfrauisch stutzen, damit es gepflegt aussieht.

Vielleicht aber nimmt mir mein Haupthaar übel, dass ich nachts darauf liege
Darum benutze ich – sozusagen als Friedensangebot – gern auch das teurere Shampoo „für strapaziertes Haar“.
Hilft alles nix.
Reisende soll man nicht aufhalten.

Vielleicht bleiben mir ja noch zwei Haare treu. Dann hätte ich immer noch die Möglichkeit, mir einen schönen Mittelscheitel zu kämmen – und ich würde den beiden auch Namen geben. Bruno und Haarald vielleicht, obwohl ich ja eigentlich ein blonder Typ war, bevor ich silber und weise wurde.

Und so tröste ich mich mit dem Ergebnis einer Studie der Barry Universitäty in Pennsylvania, demzufolge Männer mit Glatze nicht nur als intelligenter, sondern auch als attraktiver, dominanter, sexier wahrgenommen werden, immerhin schreibt Bild der Frau das, und die haben Ahnung von sowas.

Gezz hab ich aber ´n bisschen Schiss,, dass sich diese schmeichelnde Anmutung von Sexy-sein und Attraktivität schon bald ins Gegenteil dreht. Und schuld ist der aktuelle Hype um Klima und Umweltschutz.

Hier, ganz neu – bei ALDI:
Shampoo, das die Umwelt schützt, wenn man sich damit die Haare wäscht.

Header umwelt Haare.jpg

Schön doof jetzt für Männer mit Pläte.
Wir haben´doch gar keine Chance, die Umwelt durch Haarewaschen zu schützen!
Und vermutlich wird man uns ächten wir Raucher, Dieselfahrer, Vielflieger und flatulenzbegabte Hülsenfruchtvertilger.

Mit Fingern wird man auf uns zeigen: „Guck mal: der Plätekopp da, zwar attraktiv und sexy, aber leider wäscht er sich nicht die Haare, der Umweltsünder!“

Dagegen muss unbedingt etwas getan werden.
Wir Männer mit beginnender oder vollendeter Pläte sollten eine Männerbewegung gründen und weltweit auf die Straße gehen.
„FRIDAY FOR PLÄTE.“

Wär´doch mal ein schönes Motto, oder?

Bissi Tage!
Lo

Veröffentlicht unter Allgemein, Humor, Kurioses, Lächeln, Unglaubliches, Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 26 Kommentare

Da isser ja!

 Der August!

August 2019

Hoffentlich wird´s kein Dummer!

😉

Veröffentlicht unter Allgemein, Humor | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare