Wer macht denn sowas?

Lo Lange small 

Wer im Schatten des Förderturms der Gelsenkirchener Zeche Graf Bismarck aufgewachsen ist – zu einer Zeit, in der man tatsächlich noch vom „schwatten Kohlenpott“ sprechen konnte, weil damals „Wäsche auffe Leine“ nicht lange weiß blieb, wer sommerliche Badefreuden nicht am blauen Meer, sondern am Ufer des Rhein-Herne-Kanals, der sogenannten „Frikadellen-Riviera“ – genoss, und sich als Kind über „Hasenbrot“ freute, was eigentlich nichts anderes war, als die wieder mit nach Hause gebrachten Stullen, die vom Vater als Bergmann unter Tage nicht aufgegessen wurden,  wer schon als kleiner Knirps ganz stolz für 50 Pfennige Belohnung 20 Zentner regelmäßig vor dem Haus angelieferte „schwatte“ Deputatkohle in den Keller schippte, der hatte eine vielleicht ärmliche, aber trotzdem abenteuerliche und schöne Kindheit zur Zeit des Brausepulvers, der Pettycoats und des Wirtschaftswunders erlebt.

Meine Wurzeln sind der Kohlenpott und seine Menschen mit ihrem besonderen, grund“ährlichen“ Charme.

Gezz weisse Bescheid, oder?

Lothar (Lo) Lange

____________________________________________________________________

http://www.gelsenkirchener-geschichten.de/wiki/Lothar_Lange

7 Kommentare zu Wer macht denn sowas?

  1. Hallo Lothar,
    ich wurde für den Liebster Award nominiert und bin nun meinerseits auf der Suche nach BloggerInnen, die ich nominieren kann. Ich habe auf Deinem Blog einige interessante Beiträge gefunden und würde mich freuen, wenn Du die Nominierung annimmst.
    Das wären meine Fragen:

    Warum heißt dein Blog wie er eben heißt?

    Wer ist dein/e Lieblingsautor/in?

    Erzähl uns deinen Lieblingswitz.

    Schreibst du nach einem Plan oder eher spontan?

    Joggen oder Schwimmen?

    Wenn es ein Buch von deinem Leben geben würde, wie würde der Titel lauten?

    Nenne uns Dein Lieblingszitat.

    Welche Bloginhalte interessieren dich am meisten?

    Isst du manchmal Fastfood? Wenn ja, was und am liebsten?

    In welchem Film würdest Du gern leben?

    Welches Buch hat dich so überrascht, dass du dich immer daran erinnern wirst?

    Neugierige Grüße aus dem Garten 🙂

    • Lo sagt:

      Hallo Karo-Tina,
      herzlichen Dank für Deine Nominierung. Ich verreise übermorgen ins IKEA-Land und werde mich nach meiner Rückkehr gerne melden. Bis dahin 😉
      Lo

    • Ok,
      dann nehme ich Dich in die Nominierungsliste auf und sobald ich meine Antworten veröffentliche, sende ich Dir den offiziellen Nominierungslink.
      Einstweilen wünsche ich einen schönen Urlaub
      & frühsommerliche Grüße aus dem Garten 🙂

  2. Hallo Lothar,
    heute habe ich folgenden Beitrag veröffentlicht: https://karotinasblog.wordpress.com/2016/06/10/award-awarder-am-awardesten/
    Nun bist Du offiziell nominiert. ^^
    Neugierige Grüße aus dem Garten 🙂

  3. Lo sagt:

    Liebe Karo-Tina,
    ich habe soeben (bis auf die Lebens-Buchtitel-Frage beantwortet, hat auch Spaß gemacht,
    aber da ich schon wieder (!) auf gepackten Koffen sitze, fehlt mir die Zeit, noch schnell andere Blogger zu benennen und einzuladen. Ich bin erst wieder gegen Ende Juni im Lande.
    Ich weiss: das macht man mit Mädchen nicht: sie zu versetzen.
    Die Antworten könnte ich zwar veröffentlichen, aber den Rest mit den weiteren Einladungen nicht.
    Möchtest Du warten?
    Viele Grüße!
    Lo

  4. Ruhrköpfe sagt:

    Hallo lieber Lo, gerade habe ich von deinem Wechsel hierher gelesen und suche noch den Folgen-Button 😀 Wie auch immer, ich bleibe dir auf den Fersen, auch wenn es dieses Mal etwas länger dauert. Liebe Grüße, Annette

  5. Hallo Lo.
    Das mit der Wäsche auf der Leine kenne ich so ähnlich aus Siebenbürgen.
    Bei uns in der Nähe war eine Schwermetallindustrie. Um die Produktion auf maximum fahren zu können, wurden die Filter aus den Anlagen genommen und die über hundert Meter hohen Schlote verteilten dann das ätzende Zeug in die Umgebung. So kriegte die Wäsche im Freien sogar Löcher.
    Liebe Grüße,
    Michael

    PS: – wundere Dich nicht – auch wenn ich BVB-Fan bin – ich finde Schalke ist einer der symphatischten Vereine überhaupt.

Nun Du!