Wurst ist alle.

Foto: Hennaja/Gelsenkirchener Geschichten

Eine sehr alte Traditionsmetzgerei auf der Bochumer Straße in Gelsenkirchen-Ückendorf hat schon seit 2018 für immer geschlossen, und diesen Beutel von innen an die Türe des immer noch leerstehenden Ladens gehängt.

Respekt für diesen Galgenhumor.

 


Foto: Hennaja/Gelsenkirchener Geschichten

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Humor, Kohlenpott, Kurioses, Momente, Ruhrpott, Unglaubliches, Watt et nich allet gibt! abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Wurst ist alle.

  1. eimaeckel sagt:

    Bitte nicht vergessen: Das Stückchen Fleischwurst für die Kinder auf die Hand… seufz!

  2. Mir gefällt das Lettering. Danke fürs Zeigen, lieber Lo.

  3. nömix sagt:

    Das Ende des Schweins ist der Anfang der Wurst, sagte Wilhelm Busch,
    aber: Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei  auch die Wurst hat eins.

  4. Iggy sagt:

    Hättense mal auf vegetarische Wurst umgestellt … Nee, die schmeckt nicht, die kauft keiner und ist auch gar keine Wurst. 🙁

  5. iGing sagt:

    Wurst ist alle? Ist doch eh alles Wurst!

Schreibe eine Antwort zu Jules van der Ley Antwort abbrechen