Käse-Schicksal.

 

LO Käse beim Arzt

Käse-Schicksal.

Es ging einmal ein alter Käse
zu seinem Arzt – zwecks Anamnese.
Nach reichlicher Prüfung sprach der zu dem Knilch:
„Mein Freund, Sie leiden an zu fetter Milch!
Die Diagnose, Sie Ärmster: Sie werden bald tot sein….“.
Und verspeiste den Käse genussvoll mit Rotwein.

Lothar Lange
Gestern dicht. Heute Dichter.


Hervorgeholt aus der alten Gedichtekiste.

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte-Kiste, Gedichtekiste, Gedichtet, Humor, Kurioses, Lächeln abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Käse-Schicksal.

  1. Im wahrsten Sinne des Wortes: Köstlich!

  2. Schätze, ich bin auch so ein alter Käse…

  3. Sehr appetitlich gedichtet. Ich mache mir jetzt ein Käsebrötchen 😉

  4. Eine Ode an den Käse 🙂

  5. quersatzein sagt:

    So machen es die Ärzte stets,
    fragen erstmal brav: „Wie geht’s?“
    Und ist Heilung nicht in Sicht,
    tun sie ihre Ärztepflicht…

  6. Heinrich sagt:

    Ich bin sehr froh
    dass unser Lo
    dichten kann
    Dann und wann
    bin ich mal dran
    und soll was dichten
    aber ein Gedicht
    gelingt mir nicht
    mitnichten

  7. Anna-Lena sagt:

    Das wäre einem Wurstbrot nicht passiert!!!
    Schmunzelnde Grüße 🙂 .

  8. Na dann her mit dem Stinker, lieber Lo!
    Ich bringe den Rotwein.

  9. Herr Ösi sagt:

    Käse: Nur einmal beim Chinesen gewesen
    Herr Doktor, werde ich genesen?
    Arzt: Du lieber Himmel!
    Das ist Schimmel!!!

Nun Du! :-)