Ja, ist denn schon Ostern?

Verdelli, es braucht nur ein wenig Sonne, und schon kommt so richtig Lust aufs Draußensein auf, so wie heute.

Hier ein paar Impressionen vom Baldeneysee, an dessen Ufer blühende Osterglocken zu finden sind. Und das im Januar.

wp-15802136297205693173096334657591.jpg

Das macht Vorfreude auf den Frühling.

Dieser Beitrag wurde unter Emscherland, Kohlenpott, Momente, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Ja, ist denn schon Ostern?

  1. dergl sagt:

    Ähm, Woolworth im Forum im Mülheim hatte am 18. Januar (sic!) schon Osterfensterbilder. Ich rechne damit, dass mir im Februar Schokomarienkäfer angeboten werden. (Obwohl ich noch zwei Päckchen Lebkuchen nicht angebrochen habe…)

    • Lo sagt:

      Ja, das ist schon verrückt: buntgefärbte Eier gibt es ja schon ganzjährig.
      In unserem „Schnuppschrank“ gibt es auch noch sehr viele kleine Schoko-Nikoläuse.

      • dergl sagt:

        Ich habe letztens noch jemandem mein Rezept für Marzipankartoffeln gegeben. Wenn wir in ein paar Wochen schon Ostergras und Lammbackformen bekommen (Fensterbilder wie gesagt schon da), dann kann man auch jetzt noch frische Kartöffelchen machen…

  2. Wir haben uns heute morgen schon gewundert als wir die blühenden Schneeglöckchen gesehen haben, aber Osterglocken, das ist ja Wahnsinn?

  3. Heinrich sagt:

    Und wenn Ostern vorbei ist, ist auch schon bald wieder Weihnachten!

    • Lo sagt:

      „Wissen Sie schon, dass Pfingsten vor Ostern kommt, wenn man den Kalender von hinten liest?“, fragte einst Karl Valentin.

  4. C. Araxe sagt:

    Ehrlich gesagt würde mir ein richtiger Winter mit Schnee und so von Weihnachten bis Ende Januar reichen. Passt dann ausreichend fürs persönliche Wintergefühl. Aber das gab es ja auch nicht. Stattdessen das Übliche – grau in grau + etwas Regen. Nur etwas wärmer. Und all die Folgen inklusive.Wir freuen uns also nicht nur über die jetzigen blühenden Osterglocken in noch wärmeren Gebieten wie im Pott, sondern auf all die folgenden Mücken und Zecken etc., die diese angenehmen klimatischen Verhältnisse sehr zu schätzen wissen. Vielleicht sollte man eher sein Augenmerk auf Malariaprophylaxe legen.

    • Lo sagt:

      Du hast recht: so ein richtiger Winter mit viel Schnee von Weihnachten bis Ende Januar — das wäre genau das, was auch ich mir gut gefallen lassen würde. Wir haben seit über vier Jahren einen neuen Rodelschlitten im Keller, der gar nicht weiss, was Schnee ist.
      Ich tröste mich auch gern damit, dass es doch jetzt genau so ist, wie man es sich im Sommer wünscht, wenn man vor Hitze und Schwüle und Mücken nicht weiss, wo man hin soll – und aus Verzweiflung in den klimagekühlten Supermarkt flüchtet.
      😉

  5. Anna-Lena sagt:

    Den See kenne ich auch noch aus meiner frühen Jugend.
    Ne, nix Frühling, das dachte ich auch und habe gestern den Weihnachtsmief von meinen Fenstern geputzt, danach fing es an zu regnen, zu stürmen und ist ganz usselig – eher winterpatschenasskalt.

  6. Herr Ösi sagt:

    Willst aus dem Haus den Lothar locken
    mach’s im Januar mit Osterglocken … 😉

  7. Wird etwa mit dieser grünblauen Welle auch schon die Badesaison eröffnet?

Schreibe eine Antwort zu Anna-Lena Antwort abbrechen