Aussem Pott.

„Hömma, Du glaubss gar nich, wat ich mich freu´!
Unser Erna lispelt nich mehr!
Erna, sach ma Baum!“
Baum!
„Siehsse?“

Mehr „aussem Pott“ gibt es hier >> „Feiertach is, wenn Aldi zu hat.“

Also: bissi Tage!

 


Und alles über das wunderbare Ruhrdeutsch ist hier zu finden:

Von Aalskuhle bis Zimtzicke – Das Lexikon der Ruhrgebietssprache.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Emscherland, Fundstücke, Humor, Kohlenpott, Kultur, Kurioses, Lächeln, Ruhrgebiet, Ruhrpott abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Aussem Pott.

  1. Mitzi Irsaj sagt:

    ….eine schöne Feiertagsdefinition! 🙂

  2. Heinrich sagt:

    Erna, sach ma Baum,
    erinnert mich an:
    „Bello, sag mal WO“
    😉

  3. Lieber Lo, da ich beim nächsten Artikel keine Kommentiermöglichkeiten gefunden habe, schreibe ich schon hier: Ginge es nach mir, würde ich dir schon heute die Regierung nach Essen wünschen, nicht erst in 5 Jahren. Viele aus dieser Truppe gefallen mir so gar nicht.
    Und du wirst Bundeskanzler!!!!
    Lieben Gruß

    • Lo sagt:

      Liebe Clara, Du bist ein Schatz!
      Ich wusste nicht, dass die Kommentarfunktion fehlte. Ich gehe immer davon aus, dass die Kommentare automatisch zu jedem Beitrag möglich sind. Vermutlich hat WordPress wieder etwas verändert. Ganz lieben Dank für Deinen wichtigen Hinweis!
      Und auch Danke für Deine Stimme zu meiner Kanzlerkandidatur. Ich übe schon mal Raute.
      😉

      • Nein, lieber low, die Raute ist der falsche Ansatz. Du bist ein Mann. Du musst dir was anderes einfallen lassen und das schaffst du. Und dann ist dein erster Satz: wir schaffen das.

      • Lo sagt:

        Ich sach dann auf Ruhrdeutsch:
        „Ich krich dat hin!“
        (habe Deinen Kommentar kopiert und unter den neuen Beitrag gesetzt.)

Schreib mir! :-)