Gucken: ZDF-info „Revier im Umbruch“. Lesen: „Bundesland 17“

Wat ganz aktuellet !

Am Freitag (4.6.21) strahlte ZDFinfo die Reportage
„Ruhrpott – Revier im Umbruch“
aus.
Das Video  (44 min) ist aber noch verfügbar bis 03.06.2023 .

Es geht um die Region zwischen Dortmund und Duisburg, also die Region, die mit Kohle, Stahl und ihren Menschen „das deutsche Wirtschaftswunder nach dem Krieg erst möglich gemacht hat“ – um Stagnation und letztendlich um die Frage, wie es wohl weitergeht mit dem Ruhrgebiet.

Und genau diese Frage stellten sich auch kreative Menschen „vonne Ruhr“ und brachten ihre Ideen und Visionen über die Zukunft des Ruhrgebietes zu Papier.

Dem Ausspruch des hoch geschätzten früheren Bundeskanzlers Helmut Schmidt „Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen“ zum Trotz, gingen die Autoren mit ihren Visionen nicht zum Arzt, sondern zu Werner Boschmann (Verlag Vonne Ruhr“), der ihre Gedanken und Ideen um die Zukunft des Ruhrgebietes zwischen zwei hübsche Buchdeckel packte.
Und alle waren sich einig: der Pott wird zum Bundesland No. 17 – und es wird Emscherland heißen!


Hier noch einmal die Buch-Empfehlung:

Mein lieber Scholli: dat is gar nicht so einfach!
Dieses tolle Buch kann man nicht erklären: man muss es in die Hand nehmen und sich genüsslich entführen lassen in die Zeit von 2020 bis 2051, der vergangenen Zukunft unseres Ruhrgebietes auf seinem spannenden, erfolgreichen Weg zum Bundesland 17 namens Emscherland.

Kann zu Lächeln und Erstaunen führen. Zugegeben: ich habe mitschreiben dürfen. Hat großen Spaß gemacht, mit Phantasie und Augenzwinkern unser Ruhrgebiet zum 17. Bundesland werden zu lassen.

Neugierig? Stöbert doch mal rein.
Bissi Tage! Lo

Siebzehn spannende Erfolgsgeschichten über die Zeit von 2020 bis 2051 des Werden des ehemaligen Ruhrgebietes zum Bundesland 17

„Fürwahr keine Sage, keine Erdichtung, sondern der Beginn einer einzigartigen Entwicklung. Die manche sogar als „Revolution“ bezeichnen. Die am 1. Mai 2021 mit dem „Sternmarsch auf Schnöseldorf“ begann: Weit mehr als 200 000 von uns zogen recht friedlich vor den damaligen Landtag und forderten Freiheit und Selbstbestimmung.
Seitdem hat die Emscher viel Wasser gesehen, und es ist an der Zeit, die Erfolgsgeschichten der letzten drei Jahrzehnte (Februar 2020 bis April 2051) zu erzählen. Selbstbewusst, ehrlich, unabhängig.“


Bundesland 17 Start 1

Atlantis rückwärts Neuerscheinung

Atlantis rückwärts
Bundesland 17 (ehemals unser Ruhrgebiet)
gebunden mit Schutzumschlag
Lesebändchen
144 Seiten
14,90 Euro
ISBN 978-3-948566-03-6

Gibt es im Buchhandel und hier:

Bücher vonne Ruhr / Verlag Henselowsky Boschmann


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher, Emscherland, Kohlenpott, Kunst, Kurioses, Lächeln, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Unglaubliches, Watt et nich allet gibt!, Werbung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Gucken: ZDF-info „Revier im Umbruch“. Lesen: „Bundesland 17“

  1. Lieber Lo, da ich beim nächsten Artikel keine Kommentiermöglichkeiten gefunden habe, schreibe ich schon hier: Ginge es nach mir, würde ich dir schon heute die Regierung nach Essen wünschen, nicht erst in 5 Jahren. Viele aus dieser Truppe gefallen mir so gar nicht.
    Und du wirst Bundeskanzler!!!!
    Lieben Gruß

    • Lo sagt:

      Liebe Clara, Du bist ein Schatz!
      Ich wusste nicht, dass die Kommentarfunktion fehlte. Ich gehe immer davon aus, dass die Kommentare automatisch zu jedem Beitrag möglich sind. Vermutlich hat WordPress wieder etwas verändert. Ganz lieben Dank für Deinen wichtigen Hinweis!
      Und auch Danke für Deine Stimme zu meiner Kanzlerkandidatur. Ich übe schon mal Raute.

  2. Bo glaupze, da karrt der Karnevalssender wieder Experten von wohl sehr extern ran. Und dann stellt so’n Tünnes fest, dass in München und Freiburg die Einnahmen nur so sprudeln und allet paletti wär. Freiburg hat weiter die höchste Kriminalitätsrate in Baden-Württemberg. Und Oberhausen keinen Knast!
    So’n andern Heiopei sieht glatt in der Kommunalstruktur die Ursache für die höchste Museumsdichte der Welt und erkennt das als Problem. Sackgesichter.

  3. Heinrich sagt:

    Lieber Lo,
    möchte auch zur Kommentarfunktion meinen Senf dazugeben.
    Die Bevormundung von WordPress, Microsoft und diesen ganzen Regenten unserer nun digital reuzierten Welt wird immer schlimmer. Eines Tages bestimmen die nicht nur, ob wir kommentieren dürfen, sondern bestimmen auch was wir kommentieren dürfen, oder besser, sie liefern uns vorgefertigte Kommentarbausteine multiple choise. Dann dürfen wir a.) JA b.) NEIN oder c.) VIELLEICHT anklicken oder maximal d.) TRIFFT NICHT ZU, oder e.) WEIß NICHT

    Vielleicht kann Bundesland 17 noch etwas dagegen tun. Die anderen wollen nicht, oder sind zu blöd!

    Gruß Heinrich

  4. Lo sagt:

    Lieber Heinrich,
    das scheint der Preis für die verführerischen Gratis-Geschenke des Internets zu sein: alles ist so schön bunt und vermeintlich kostenlos – und wir können gar nicht genug davon bekommen, zu guuugeln, daun zu laden und onlein zu schoppen – geben gern unsere Lebenszeit dafür her, die wir ja nun mit Bildschirmstarren und Klicken und Wischen und manchmaligem Fluchen verbringen, statt das Leben um uns herum haptisch und olfaktorisch wahrzunehmen.
    Und nun kommen auch noch die vom Schein der Gender-Sterne verstahlten Zeitgenoss*innen und *außen, um uns zu sagen, das wir unser ganzes Leben lang nur Menschen anderen Geschlechts oder Hautfarbe diskriminiert haben.
    Verdelli… 😉
    Liebe Grütze!
    Lo

Schreib mir! :-)