Zeitumstellung ohne Stuhlgang.

Wat denn nu? Zeiger eine Stunde vor oder zurück?
Für diese Frage gibt es ja bekanntlich die Stuhlgang-Lösung:

Im Frühjahr stellen Strassen-Cafébetreiber ihre Stühle VORS Cafe,
im Herbst ZURÜCK in den Innenbereich.

Ich habe keine Caféhaus-Stühle.
Und so helfe mir auf meine Weise,
indem ich beim Wegtrinken meines Weinvorrates sehr genau darauf achte,
dass ich am Abend des 30. Oktober die letzte Weissweinflasche leere.
Wenn anderntags nur noch Rotwein da ist, weiss ich, dass dieses der Tag ist,
an dem ich meine Uhren um eine Stunde zurückstellen muss.
Falls ich keinen Kater habe.

Sach ich doch: et geht auch ohne Stuhlgang.

Bissi Tage!
Lo

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Humor, Ruhrpott abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Zeitumstellung ohne Stuhlgang.

  1. Heinrich sagt:

    Wir haben es gut.
    Da in unserem Haus nur vorbildliche Bürger*Innen leben, alle geimpft, keine Schwarzarbeiter*Innen, brave Steuer- und GEZzahler*Innen, pflegeleicht und überhaupt, hat uns die Regierung eine Sondergenehmigung erteilt:

    Wir dürfen ohne Mundschutz essen und trinken, auch vorm Haus auf der Straße, und wir müssen NICHT die Uhren umstellen, wenn wir nicht wollen. (Über Stuhlgang steht nichts in der Sondergenehmigung!)

  2. Warum stellen bei heute 16°C Wirte die Stühle rein? Bei 12° im Juni raus? Warum tragen Frauen (nur diese!) im DEZ bei 14° ihre neuen Fellstiefelchen, im Mai, bei der Morgenkühle von 5° aber Sandalenzeugs? Weil die NEU sind, es soll jeder sehen…. dass sie nicht so voll mitdenken. Kaufen ja, warum, keine Ahnung.

  3. Ich bleibe dabei: einfach zeitlos sein, dann stellt sich das Problem erst gar nicht… beizeiten zumindest 🙂

  4. Dass die Stühle – Gang so einen Wirbel macht, so einen Einfluß hat, das hätt ich nicht gedacht. Wer braucht das schon, außer den Leuten, die berollte Bürostühle besitzen, auch wenn sie ihnen meist nicht gehören?
    Die Korken-Abzählmethode hat etwas für sich, vom Kork- und Weinverbrauch mal abgesehen. Man kann, wenn man die Korken aufhebt, auch immer noch mal nachzählen, ob man sich nicht vertan hat. Also, was die Tage angeht. Die eventuell auch noch was mit den Fellstiefelchen und Sandalen zu tun haben könnten, es geht ja nicht nur um die kalendarisch vorgegebene Solltemperatur, sondern um die innere Ist – Hitze oder -Kälte.
    Wir hatten das übrigens schon mal. Da kam ein Heizungsmonteur und baute die neue Anlage ein. Gefragt, wo die Temperatur individuell geregelt werden kann: das macht die Heizung. Nach Voreinstellung automatisch, genau auf die richtige Temperatur. Aber, so die unbedarfte Gegenfrage, die Bedürfnisse sind doch unterschiedlich? Nein, nein, das macht schon die Heizung. Auf die objektiv richtige Temperatur. Egal, ob jemand (eventuell ja auch noch mit leichten Schuhen, nackten Unterschenkeln, selbst schuld, dafür oben mit Strickjacke angetan) den ganzen Tag vor dem Computer sitzt oder öfters mal raus und rein muß, Außendienst, egal, ob jemand Mann oder Frau ist…
    Da rücken die Stühle, auch die mit den vielen kleinen Rollen unten dran, immer näher an die Heizung heran, während andere die Fenster aufreißen – halt, das geht ja auch nicht mehr, bei der Vollklimatisierung bleiben die zu, Instant – Frischluft wird vom Gerät gespendet. Man könnte mit seinem S… werfen.
    Da suche ich mir doch lieber einen Cafehausstuhl. Lasse die Uhr Uhr sein, ihre Arbeit tun und sehe den Leuten beim rasen und rennen zu. Schaffe ich es, mich von der Unruhe nicht anstecken zu lassen? Bestimmt, wenn ich noch etwas übe.

Schreibe eine Antwort zu Daggi Dinkelschnitte Antwort abbrechen