Watt ein knuffigen Struwwelpeter!

Verdelli, wat happich mich beömmelt gestern in Oberhausen!

Wenn Erwachsene sich mit Vorfreude auf den Weg machen, um sich aus einem  Kinderbuch vorlesen zu lassen, dann muss es schon einen besonderen Grund dafür geben.  Und wenn sich die Zuhörer danach mit „so richtich Spässkes inne Backen“ auf den Heimweg machen, dann waren es sogar mindestens drei Gründe, die den gestrigen Lese-Abend im Schloss Oberhausen so köstlich machten:

Das Buch selbst: „Der revierdeutsche Struwwelpeter“,

der Autor und Verleger Werner Boschmann, der diesen ollen Klassiker nicht nur lustig, frech und sprachlich pfiffig in Ruhrdeutsch verfasst hat, sondern auch mit spürbar ehrlichem Spaß daraus vortrug und das Publikum zum Tränenlachen brachte,

und mit Gitarre Zepp Oberpichler,  ein kreatives Ruhrpott-Original durch und durch: toller Musiker und Buchautor mit dem Geheimwissen, dass der Rock´n Roll in Wahrheit von Oppa Wallusch aus Duisburg-Bissingheim erfunden wurde.

Kumma da, den kleinen Stropp.
Mit sein Riesenkrollekopp.
Sonne Krallen anne Footen.
Hamse lange schon verboten.
Und so Zotteln bei son Kind
Völlig ausse Mode sind.
Kennen tut den trotzdat jeder:
Hoffman seinen Struwwelpeter!

Er ist über 150 Jahre alt und ein Klassiker: Der Struwwelpeter von Dr. Heinrich Hoffmann. Es gibt ihn auf bayerisch, sächsisch, ägyptisch und in hundert anderen Versionen mehr. Nur auf revierdeutsch gab es ihn bisher noch nicht.
Diese Lücke wird nun endlich geschlossen.

Und ganz ehrlich: Der revierdeutsche Struwwelpeter ist der frechste. 

Ich hab so ein Spaß daran, dass ich für dieses Buch gern die Werbetrommel rühre:

Der revierdeutsche Struwwelpeter
Knuffige Schoten und drollige Bilders nach Heinrich Hoffmann
32 Seiten, gebunden für klitzekleine € 9,90
ISBN 978-3-942094-21-4

Noch ein lekker Lesepröbsken? Oder bestellen? Dann kumma hier:

direkt beim Verlag Henselowsky Boschman Bottrop

Bissi Tage!
Lo

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher, Fundstücke, Humor, Kindheit im Pott, Kohlenpott, Lächeln, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Werbung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Watt ein knuffigen Struwwelpeter!

  1. Originell ist es garantiert, wie deine Textprobe vermuten lässt, lieber Lo. Wenn die Brachialpädagogik Hoffmanns 1:1 ins Revierdeutsche übertragen wurde, ist der frechste sicher noch immer FK Waechters Anti-Struwwelpeter.

Nun Du!