Lebenstöne.

Lebenstöne 01 Lo

Lebenstöne.

Mal Dur, mal Moll, und manchmal Fis,
ganz ähnlich es im Leben ist.
Mal geht es rauf, mal runter, weiter,
genau, wie auf der Töne Leiter.
Doch, was im Leben Du auch treibst,
gib acht, dass Du im Takte bleibst.

Lothar Lange

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gedichte-Kiste, Gedichtet, Lebens.Stücke abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Lebenstöne.

  1. Ich wollte doch Tonart E Hashtag!

  2. Das Xylophon, das klingt sehr laut.
    Da fährt man schon mal aus der Haut.
    Der Enkel hat’s geschenkt bekommen,
    und Oma ist noch ganz benommen.
    Jetzt wird’s versteckt, wohl für zwei Jahr,
    und er nimmt die Trommel – hipp hipp hurra!

    Ohne G. Pössinger 😉

  3. Quer sagt:

    Es ist die Lebensmelodie,
    die unser Sein belebt – und wie!

    • nömix sagt:

      Zuweilen aber sind, und wie!,
      des Lebens Saiten ganz verstimmt,
      wenn man die Lebensmelodie
      als garst’ge Dissonanz vernimmt.

    • Lo sagt:

      Sowas klingt dann ungesund,
      der Grund ist oft ein Saitenspung.

  4. Quer sagt:

    Na ja, so ist das Dasein eben:
    Man muss mit Dissonanzen leben.

  5. Herr Ösi sagt:

    Schlag mit dem Klöppel, es folgt ein Ton
    erst ziemlich leise, doch ich hör‘ ihn schon
    schlag ich nochmal, jetzt kommen Töne
    spiel immer weiter, das ist das Schöne

Nun Du!