Flaschengeist.

Flaschengeist.

Selbst der, der hohl ist in der Birne,
mit wenig Geist hinter der Stirne:
verfügt er über Gin und Rum,
besitzt er geist´ges Eigentum.

Lothar Lange


 

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtekiste, Lächeln abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Flaschengeist.

  1. Da muss ich doch gleich mal in meinem Barfach nachsehen, wie viel geistiges Eigentum noch in meinem Besitz ist. Obwohl ich schon jetzt weiß, dass ich weder Gin noch Rum habe – doch vielleicht komme ich auch mit anderen Spirituosen durch die Geist-Kontrolle.

  2. nömix sagt:

    Den Dummkopf man auch „Flasche“ heißt.
    Indessen, wie sich rasch erweist
    steckt in der größten Flasche meist,
    man ahnt es schon: der flachste Geist.

  3. quersatzein sagt:

    Wenn Flaschengeist zur Neige geht,
    zeigt sich, wie’s um den Trinker steht,
    ob sich ein bisschen Geist noch regt
    im Kopf, vom Hirn gepflegt, bewegt…

Nun Du! :-)