Auf Corona fahr´ ich ab!

Verdelli, ich glaub, dat is sowatt von kaum unglaublich, dat glaubt mir keiner!

Wo fang´ ich an? Am besten damit, datt ich wirklich auf Korona stehe. Isso.
Gezz nich den ganzen Tach, aber meisten morgens im Bad.
Korona und ich, dat is eine standhafte Verbindung – wir gehen durch Dick und Dünn.
Und dat schon seit fast zwanzig Jahren.
Die hält mich aus, auch wennet ihr manchmal schwer fällt.

Ach so: gezz hab ich ganz vergessen, zu erklären, datt Korona meine Badezimmerwaage is.

Ja, und als dat dann damals mit dem Virus angefangen hat, hab ich immer wieder mal gesacht, datt ich voll auf Korona stehe. Aus Jux. Stimmte ja auch. Immerhin weiß sie ja wat ganz Intimet von mir, nämlich mein Gewicht, und sie kennt mich auch, wenn ich mal nix anhabe. Sowat verbindet.
Wie gesacht, seit fast 20 Jahren klappt dat mit uns.

Und gezz kommt dat mit dem Corona-Virus!

Ich weiss nich, ob meine Waage dat irgendwie mitbekommen hat, dat ich mich gegen Corona hab impfen lassen.
Nachem ersten Impfen war noch allet normal im Bad mit ihr.
Aber gezz, als ich dat zweite Mal meine Spritze mit Piontek verpasst bekam, verhielt sich die Waage am Morgen danach komisch: die Zahlen wild am Flackern, dann ganz komische Ergebnisse – und dann……. nix mehr. Tot.
Meine Korona. Half auch kein gutet Zureden mehr. Exitus.

Und gezz frach ich mich, ob et ihr dat Herz gebrochen hat, weil se dat vielleicht falsch verstanden hat, datt ich mich gegen Corona hab impfen lassen. Kann ja sein, datt se dachte: jeden Tach hat der mich mit Füßen getreten, ich hab ihn ausgehalten – und gezz hat der wat gegen mich.
Dat is tragisch.

Wat mir aber gezz richtich Sorgen macht, is, datt gezz auch noch sowat mit meinem Fahrrad passiert: dat hab ich auch schon über 20 Jahre – und, ob man et glaubt, oder nich:
Mein Fahrrad heißt wirklich CORONA.

Gezz hab ich mir vorgenommen, niemals im Beisein von meinem Fahrrad auch nur ein Sterbenswörtchen über meine Corona-Impfung auszuplaudern. Nich, datt da plötzlich die Kette reißt – oder noch schlimmer: datt der Rahmen bricht.

Obwohl: für´n Rahmenbruch bin ich eigentlich nich schwer genug.

Bissi Tage!

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Emscherland, Humor, Kohlenpott, Kurioses, Lächeln, Lebens.Stücke, Momente, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Unglaubliches, Watt et nich allet gibt! abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Auf Corona fahr´ ich ab!

  1. Heinrich sagt:

    Das ist ja das Tragische, lieber Lo.
    Corona hat uns schon seit Jahrzehnten oder länger gewarnt!
    Nicht nur die Sonne, auch auf Waagen, Fahrrädern, sogar Küchen- und anderen Elektrogeräten.
    Wir haben diese Warnungen alle übersehen – und nun haben wir den Salat.

    (sogar mit Dressing!
    http://de11.de/salat-co.jpg

    da hilft dann nur noch eines:
    Der Corona Killer!
    http://de11.de/korona-killer.jpg

    Gruß Heinrich

  2. Das ist ja noch viel schlimmer: wenn Du in die Sonne guckst, der Ring darum heisst auch Corona. Wenn der merkt, dass Du Dich hast impfen lassen, und auch noch gleich zweimal, dann scheint sie nicht mehr für Dich.

    Und wenn Du ein Gedichtbuch von Paul Celan hast mit seinem Liebesgedicht CORONA, dann verschwindet das plötzlich aus Deinem Buch!

    Ganz ganz schlimm wird es aber, wenn Du an corona veneris erkrankst, die in Zusammenhang mit Syphilis steht, dann fällt Dir vielleicht noch dat Ding ab, Du weisst schon, was ich meine.

    Also grosses pssssst ist angesagt!

  3. sweetkoffie sagt:

    Da kannsse mal sehen, wo dat Corana allet seine Fingers drin hat. Von wegen et schlächt sich auffe Lunge, nä übberall isset sich am breit am machen. Völlich Latte obse geimpft bis, dat duckt sich wech.
    Wennich nur drann denk, gehen mir de Locken daun😱

  4. quersatzein sagt:

    Ob wägen, strampeln oder trinken,
    Corona kann auch freundlich winken.
    Noch ist das Virus nicht besiegt,
    doch Hoffnungsfrohes überwiegt.

    Lieben Gruss zur Wochenmitte,
    Brigitte

  5. Deine Waage sollte wissen, dass Drosten, Spahn, Lauterbach und die ganze Corona von Virologen dich zum Impfen genötigt haben, dass du also komplett unschuldig bist, lieber Lo.

  6. Lieber, lieber Lo, du bist ja noch einen Schritt besser als ich. In der Mediathek finde ich leider kein Foto von meiner Waage, denn die heißt auch Korona – mein Fahrrad hieß vor dem Klauen und sicher auch nach dem Klauen Pegasus.
    Meine ist auch schon uralt und hat genau alles mit mir erlebt, wie du es nicht hättest trefflicher schreiben können. Und das alles ohne Nachfüttern von Batterien. Mir wurde gesagt, dass sie 20 Jahre lang arbeitet – ich weiß nicht, wann die bei meiner vorbei sind – vielleicht hält sie länger, weil ich so selten drauf steige – ich kann die Zahlen nicht leiden.
    Aber ich habe schon überlegt, den Virus umzubenennen, damit er sich nicht immer mit meinen beiden Cs in die Quere kommt – Clara und Christine haben kein Corona, nein, auch keinen Koronavirus.

  7. C. Araxe sagt:

    Das ist einfach die Krönung, wenn man nonchalant nur einfach das Wort „Corona” als Wort/Begriff sieht. Man bricht sich und seinen zugehörigen virusresistenten Begleitern einfach keinen Zacken aus der Krone, wenn man sich uneingeschränkt zu ihnen bekennt. Genauso werden diese es auch tun. Nur weil die mehr oder weniger zufällig (die Krone wollen sich schließlich oft viele aufsetzen) genauso heißen wie so irgendein kronenzackiger Virus, wissen sie trotzdem ganz genau, dass Sie sich nicht ihretwegen geimpft haben lassen. Vertrauen Sie einfach mehr darauf, dass auch unbelebte Dinge intelligent sind. Oder nein, passen Sie besser auf, dass diese nicht zu intelligent sind. Das mag bei Ihrer Waage und dem Fahrrad noch keine Bedeutung haben, aber bei KI muss man wohl zukünftig sehr vorsichtig sein. Das Harmloseste wird dann keine vergrämte Waage wegen der Namensgleichheit sein, sondern eine Waage, die Sie zur Benutzung des Fahrrads zwingt. „Hallo Herr Lo, ich wünsche Ihnen einen wunderschönen Tag! Um einen wirklich schönen Tag zu haben und Ihnen Ihr Gewicht anzuzeigen, fehlen leider noch XX km auf dem Fahrrad. Sie wollen sich doch sicher gern weiterhin mit mir austauschen. Also, zack zack auf den Sattel.”

    • Lo sagt:

      So wird es kommen – Frau Araxe.
      Und gleichzeitig mit der Aufforderung, auf den Sattel zu sprinegn,
      verschließt sich automatisch die Kühlschranktüre so lange,
      bis das Idealgewicht erreicht ist.
      🙂

  8. Herr Ösi sagt:

    Klingt vielleicht merkwürdig, wenn ich sage:
    es gibt im Hause Ösi keine Waage
    hab auch nie eine besessen
    heißt – ich kann nach Lust und Laune essen… 😉

    • Lo sagt:

      Herr Ösi hat – wirklich ungelogen,
      zu Haus noch nie sein Gewicht gewogen.
      Er merkt – dass er zu viel Gewicht,
      wenn´s Bett mit ihm zusammenbricht.
      😉

  9. Ruhrköpfe sagt:

    hast du ihr mal eine frische Batterie angeboten? 😉

    • Lo sagt:

      Daran habe ich auch zuerst gedacht, liebe Annette.
      Doch bei dieser Waag e sind laut Hersteller die Batterien direkt auf der Platine festgelötet, und sollen 15 bis 20 Jahre halten. Diese Dauer traf auch bei mir zu.
      Durch das Batterieentsorgungsgesetz ist es den Herstellen nicht mehr erlaubt, Batteriewechsel vorzunehmen. Diese Waagen können, so schrieb man, dann nur noch entsorgt werden.. :-/

  10. frau frogg sagt:

    Das ist eine köstliche Geschichte, Herr Lo! Auch mit dem gleichnamigen Bier lohnt sich wohl ein zurückhaltender Umgang, sonst hängt es einem so merkwürdige Symptome an wie leichten Schwindel und einen dummen Kopf am nächsten Tag!

Schreibe eine Antwort zu quersatzein Antwort abbrechen