Gezz kann nur noch Eckart dat Abendland retten.

Verdelli, wat is dat für ein verrücktet Jahr!
Wo e hinguckss – nix funktioniert, die Polletik kricht nix auffe Reihe,
nich mal ein vernünftiget Kanzlerkandidatenangebot im Schaufenster,
der Sommer is vermutlich in sein eigenet Loch gefallen, die Bahn streikt,
die Spritpreise steigen inne Höhe wie noch nie….

Und gezz auch noch dat Allerschlimmste:


Schöne Bescherung!

Der Einzige, der uns dat Fest noch retten könnte,
wäre Eckart von Hirschhausen.

Der kann nämlich allet.
Vielleicht sogar Kanzler.

Eckhart hilf!

Tschüsskes – bissi Tage!
Euern
Signatur Lo von Kohlenspott

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Emscherland, Humor, Kohlenpott, Kurioses, Lächeln, Ruhrpott, Unglaubliches, Weihnachten im Pott abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Gezz kann nur noch Eckart dat Abendland retten.

  1. LP sagt:

    Booah… wie geil is datt denn bitte?

  2. Weihnachten ohne Helene Fischer? Das ist ja wie Bier ohne Eis oder Erdbeeren ohne Senf. Das geht doch nicht. Das liegt nur an den Grünen. Oder den Roten. Vielleicht sogar an Laschet.

  3. Fehlt mir ja wie Peter Alexander auch nicht.

  4. Heinrich sagt:

    Bei uns hat es Weihnachten noch nie Helene gegeben, nich mal ’ne Birne Helene. Also prima!

    Aber warum kann ausgerechnet Eckart von und zu was retten?
    Meinen Sie diesen Grinse-B-Promi im Fernsehen, der vor vielen Jahrzehnten mal Medizin studiert haben soll? Kann wohl nich sein?!
    Aber vielleicht erfahren wir das ja noch im Laufe des Gespräches. Und wenn nich, isses auch nicht schlimm, weil das Abendland ja weiter weg ist. Mit denen wollen wir ja auch nix zu tun haben. Oder?

    • Mit „Abendland“ wird doch allgemein die Westliche Welt bezeichnet, wenn ich mich nicht irre.

      • iGing sagt:

        Aber wo für uns die Sonne untergeht, „unser“ Abendland also, dem können wir alle Fehler des Abendlandes in die Schuhe schieben … Und trifft ja auch oft zu.

  5. Ich ziehe auch Birne Helene der atemlosen Helene vor – ich würde ganz andere Sachen zu Weihnachten vermissen. – Man könnte doch alle drei als KanzlerIn zulassen – und dann darf immer derjenige oder diejenige, die etwas besonders gut kann, sich betätigen. – Und nach 4 Jahren wird dann alles wieder besser. Aber nicht gut, denke ich jedenfalls.

  6. sweetkoffie sagt:

    Oh nää, dat aunoch. Mttem Achrödel wird et ja au nix mehr, dat is tot .. oder war et dat Fäärt?
    Watte Pollitik angeht, vielleicht sollten se doch nommal den Hochst Schlämmer ausse Mottenkiste auferstehen lassen. Meine Stimme krichter

  7. Das sind doch mal positive Meldungen. Es geht aufwärts 🙂

  8. Ach der, ich mußte doch erst lesen! Ich dachte, womöglich der Brösel – Eckaaat, also der, der mit dem Werner zusammen schrauben muß. Freilich auch als Abendlandretter eher fragwürdig. Doch bisher waren das alle, die für diese hehre Aufgabe bestellt waren. Gerade der deutschsprachige Raum hat sich in der Wahl seiner Retteriche bisher nicht mit Ruhm bekleckert. Wir sollten beim Rettich anpflanzen bleiben.
    Ärzte eignen sich nicht für leitende Staatsämter. Gegenstimmen? Dann bitte nach Syrien umziehen. Übrigens ebenso wenig wie Physiker – das hat schon Dürrenmatt im gleichnamigen Stück bewiesen, in dem auch die irren Ärzte wieder vorgeführt werden – oder irgendwelche Kunstmaler.
    Also doch nur geborene Herrscher? Nein, die Inzuchtpolitikergebnisse Europas sprechen eine klare Sprache. Vor allem eine mörderische. Da gings doch dauernd um Bruder- bzw. Vetternkriege. Ja, wen denn? Etwas häufiger austauschen muß die Devise sein.
    Also doch Eckhard? Meinetwegen, aber nur kurz! Solang es keine Helene ist (sie könnte einen trojanischen Krieg verursachen oder, schlimmer, den Mund öffnen und Geräusche machen!).

Schreib mir! :-)