Fundstück.

wp-15829083390236364832283767735393.jpg

Gefunden in einem Schaufenster in Kaiserswerth.

 


„Wat fällt Dir denn ein?“
„Manchmal nix, und dann veröffentliche ich es hier.“


 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kurioses, Lächeln abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Fundstück.

  1. Ulrike Sokul sagt:

    Sehr treffend bemerkt! 🙂

  2. Heinrich sagt:

    Lieber Lo,
    zu den Schaufensterbildern möchte ich auch meinen Senf dazugeben:

    Gruß Heinrich

  3. eimaeckel sagt:

    „Werde der, der du bist!“, sagte Nietzsche. Was dabei herausgekommen ist, wissen wir ja. 😉

  4. Mitzi Irsaj sagt:

    Schaufenster Weisheiten haben manchmal auch recht🙂

  5. Ungeachtet des prima gestalteten Schildes: Man mag nur nicht immer wissen, wie jemand wirklich ist. Mancher Mist darf ruhig bedeckt bleiben.

    • Lo sagt:

      Da stimme ich Dir sehr zu, lieber Jules:
      alles von jemandem zu wissen nimmt den Zauber…

  6. quersatzein sagt:

    Was die alles im Schilde führen… :–)

  7. Gute Idee! So sehe ich das auch … Kinder sind noch am ehesten wie sie sind, denn sie verstellen sich noch nicht, daher liebe ich sie besonders. Ich seh‘ aber schon noch einen Unterschied zwischen „alles von jemandem zu wissen“ und Unverstelltheit!
    Cool – hier gehen Bilder in den Kommentaren!?!

  8. nömix sagt:

    Ist der Ruf erst ruiniert,
    lebt es sich ganz ungeniert.

  9. In Hannover gibt es eine kleine Eckkneipe, da ist ein ganz ähnlicher Spruch dran, der uns schon des öfteren erheiterte: So wie du bist! steht da. Jetzt fällt mir natürlich partout nicht ein, was uns da so erheiterte…
    Naja, vielleicht bin ich ja auch nur so ein Würstchen…

  10. Herr Ösi sagt:

    In dem Ratgeber „Einen Scheiß muss ich“, übrigens meinem Lieblingsbuch, steht geschrieben, dass ich schon perfekt sei und mich nicht mehr verbessern müsste, äh nein, könnte… 😉

Nun Du!