Schlagwort-Archive: Ruhrpott

Heimat. Heimat?

„Nach Hause gehen“, dieser Beitrag auf  Manfred Voitas Blog über ein Buch gleichen Titels hat mich ein wenig nachdenklich gemacht. Nach Hause gehen? Zugegeben: was haben wir uns früher als kleine Köttel im Chor mit den Erwachsenen immer beömmelt über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 50er Jahre, Allgemein, Damals, Kindheit im Pott, Kohlenspott zum Hören, Lebens.Stücke, LebensStücke, Momente | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

„BOR!“ Das abenteuerliche Leben der Ruhrgebietler. Buchempfehlung.

„BOR!“ „Bor!“ oder auch „Boah!“ oder „Boah ey!“ = Ausdrücke des Erstaunens bei uns im Pott.   Geschichten über das abenteuerliche Leben der Ruhrgebietler Tote Hose. Viel Arbeit, wenig Brot. Woanders ist auch … ? Ja, datt hätt’se wohl gerne! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bücher, Kindheit im Pott, Lebens.Stücke | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 15 Kommentare

Fernsehen 1959: Soweit die Füße tragen.

1959 Gelsenkirchen-Erle Schade, dass wir keinen Fernsehapparat haben. Mist. Die Eltern von Klaus und Wolfgang von nebenan, die haben einen. Hermann und Bernd in der Etage unter uns auch. Es ist aber immer ein bisschen doof, zu fragen, ob man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 50er Jahre, Allgemein, Damals, Die Läden meiner Kindheit, Kindheit im Pott, Lebens.Stücke, LebensStücke, Momente | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Früher hieß dat Badetag.

Wattet nich allet gibt. Gezz also am 4. September den Welttag der sexuellen Gesundheit! Verdelli! Früher hieß dat bei uns im Ruhrgebiet Badetag. Samstags. Großen Kessel mit Wasser auffen Ofen, Kohle gestochert, bis der Ofen bullert und dat Badewasser heiß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 50er Jahre, Allgemein, Damals, Kindheit im Pott, Lächeln, Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 21 Kommentare

Mein erstes Auto.

Das war mein erstes Auto. Ein Opel P1 – Baujahr 1963. Gekauft im Winter 1969 für 350 D-Mark inklusive Rost. Fahren durfte ich ihn aber erst im Mai. Nach der dritten, aber dafür erfolgreichen Fahrprüfung. Wenn ich das Bild so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Damals, Lächeln, Lebens.Stücke | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 46 Kommentare

Würze?

  „Würze mal so nett sein, und mir dat Maggi reichen?“         In der Kürze liegt die Würze. Ein sinnfreier Beitrag zur Sommerlochverfüllung. 😉

Veröffentlicht unter Allgemein, Humor, Lächeln | Verschlagwortet mit , | 16 Kommentare

Rheini, Elbi, Maini? Wieso Ruhri?

Zugegeben, mich juckt es hin und wieder, Beiträge in dem von mir empfundenen Ruhrdeutsch abzufassen, wobei ich mich bemühe, recht nah den Jargon zu treffen, den ich von Kindesbeinen an in mich aufgesogen habe. Wenn ich von „dem von mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 22 Kommentare

So geht Knöllchen!

SCHEISSE! Zugegeben: dat is ein hartet Wort für sonne geschmeidige weiche Masse. Aber wenne se am Schuh kleben hass, dann is die Kacke aber am dampfen, also, wenn se noch so richtich darmwarm is. Und dann krisse Mördergelüste auf allet, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lächeln, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , | 21 Kommentare

Pollenfeldzug.

Verdelli, wat ein Glück, datt meine Schulbildung nich ausreichte, datt aus mir ´n Akademiker hätte werden können. Ich kenne einen, der is saisonaler Birkenpollenallergiker. Ich weiss ja nich, wo man dat studiert, aber ganz ährlich: Spaß hat der nich. Et … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Humor | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

Alte Kinos: Wigger-Theater in Gelsenkirchen-Erle

Verdelli! Wenn die Haare grau werden, werden die Erinnerungen grün. Das scheint zu stimmen: ich erinnere mich an so viele kleine Details aus der Zeit als kleiner „Köttel“ (hier im Pott war man kein Knirps). Aufgewachsen dort, wo die Kohlenzeche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 50er Jahre, Die Läden meiner Kindheit, Kindheit im Pott | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare