Schlagwort-Archive: Momente

„Wo gehsse – wo willze hin?“

Quo vadis? Oder, wie man bei uns im Ruhrgebiet sagt: „Wo gehsse? – Wo willze hin?“ Is dat nich bekloppt? Jedesmal, wenne durche City läufst, siehste nur noch gehetzte Menschen: Is klar: jeder muss noch  u.n.b.e.d.i.n.g.t.(!)  irgendwat Wichtiget vor Weihnachten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lächeln, Watt et nich allet gibt!, Weihnachten im Pott | Verschlagwortet mit , , , , , , | 7 Kommentare

„Kommen Sie zurecht?“

„Ganz schön schubbich isset!“ Oder „usseslig„, wie man im Ruhrgebiet zu sagen pflegt, wenn eisigkalter Wind mit Nieselregen gepaart die Menschen lieber ins Warme flüchten lässt, als dass sie durch die vorweihnachtlich lichterstrahlende City flanieren und windowshopping betreiben, wie es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare

Morgens um sieben.

Neulich hatte ich einen, für einen harmlosen Morgenmuffel wie mich, der einfach nur morgens noch nicht sprechen müssen will, recht frühen Termin in der Innenstadt. Früh, damit meine ich: es war noch weit vor der Zeit, zu der die Geschäfte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , | 11 Kommentare

Wenn Fliegen fliegen…

Eigentlich wollte ich damit angeben davon berichten, dass ich vor wenigen Tagen einen Trip in die Hauptstadt von Köttbullarien machte, von einer Fahrt mit einem über 100 Jahre alten Dampfschiff über die Schären an kunterbunten Holzhäuschen vorbei, vom Erschrecken über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs, Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Paul McCartney & ich. Heute abend.

Mein lieber Scholli! Ich bin völlig aus dem Häuschen! Sprachlos. Baff. Völlich fettich… Gestern überraschten mich liebe Freunde mit Karten für Paul McCartney. Einfach so. Weil sie wissen, was die Beatles mir als Knirps 1963 schon bedeuteten, und, wie ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Heute!

  Jau! Morgen und die nächsten fünf Millionen Tage auch. Und dann sehen wir mal weiter….

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare

Männerlast.

Männerlast. Schwer ist die Last die er mühsam hinter sich herzieht. Der Schweiss rinnt ihm über die Stirn und durchnässt sein Hemd. Sein Blut pulsiert, lässt seine Adern schwillen. Schwer ist die Last. Jeder Schritt fällt ihm schwer. Und der … Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Berauscht.

 Nacht ist es – ich träum´ vom Meer. Nur ein leises Rauschen. Das Rauschen kommt vom Laptop her. Sein Lüfter will wohl mit mir plauschen.

Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Kellerschätzchen.

Kennst Du das? Du begibst sich in den Keller oder auf den Dachboden, um etwas Bestimmtes zu finden. Und weil Du nicht so genau weißt, wo sich das Gesuchte versteckt haben könnte, öffnest Du Schubladen, Kartons oder vergessene Schatzkisten, deren … Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

SONNENGEMALT.

Ich habe immer eine leere Leinwand auf der Staffelei, die mit mir gemeinsam auf den Moment wartet, in dem die Muse mich überfällt und küsst, und ich entspannt und gedankenverloren zu Farben und Pinsel greife. Solch ein schöner Moment ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Malen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar