Et wird schubbich.

20190121_082133_00015324958688152892621

Während Montag noch feierlich der Tag der Jogginghose  begangen wurde, kommt sofort danach wieder die muckelige dicke lange Unterbuxe aus der Mottenkiste an die Sonne.

Gezz kommt der Winter auch zu uns, und vielleicht auch mit ein bissken Schnee, damit der (neue) Rodelschlitten, der seit vier Jahren unbenutzt im Keller steht, erstmalig zu seinem bestimmungsgemäßen Einsatz kommen kann.

Und wem et gezz zu kalt ist, dem stimme ich nur bedingt zu: für Juli wäre et mir gezz auch ein bissken zu frisch. Is aber Januar. Musse durch…

Tipp: steifen Grog trinken.
Spezialmischung: vier Viertel Rum – und der Rest Wasser.

Bissi Tage!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Wetter abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu Et wird schubbich.

  1. Hanne sagt:

    Bei uns isses auch wieder ziemlich frostig geworden und da müssen wir durch. Ich sogar mit nem fiesen Infekt.🤒
    Für nen steifen Grog wurde mir mal handbreit : handbreit als Maß empfohlen.😀
    Liebe Grüße von Hanne

    • Lo sagt:

      Fieser Defekt? 😉
      Dann wünsche ich statt der üblich guten Besserung am besten eine Spontanheilung!
      Alles Gute!

  2. derdilettant sagt:

    Anmerkung zur Spezialmischung: statt den Rest Wasser an die Mischung zu vergeuden lieber damit die Füße waschen. (Alter Tipp von Igor Strawinsky)

  3. sweetkoffie sagt:

    So isset, Wollschlüpper an un ein, zwei Grögskes, dann kannse et überleben , woll 😎

  4. Mitzi Irsaj sagt:

    Für Januar ist das schon ok.
    Wenn es zu kalt wird könnteman den Grog ja sich mit ins Büro nehmen. Kurzfristig eine verlockende Lösung für fast alle Montagsprobleme. 🙂

  5. Jogginghose geht ja noch, aber „lange Unterbuxe aus der Mottenkiste an die Sonne“, da übertreibst du es aber, lieber Lo.

  6. Also Kölsch ist mindestens so schwer zu verstehen wie Schweizerdeutsch!

    • Lo sagt:

      Wir hier im Ruhrgebiet müssen uns für´s Verstehen von Kölsch auch sehr anstrengen.
      Sowohl sprachlich als auch beim Trinken.
      Gruß nach Solothurn!

  7. Anna-Lena sagt:

    Endlich nicht mehr dieses Grau-in-Grau-Gemuschel, sondern kalt und knackig!
    Grüße in den Pott,
    Anna-Lena

  8. Also in meiner Heimat (Oldenburger Land in Niedersachsen) hat mein Schwiegervater immer gesagt: Rum muß, Wasser kann.

Nun Du!