JA zu GRÜKO.

 

HEADER grüncool1

JA.

Zu Grünkohl mit Pinkel.
Oder mit Mettwurst.
Mjam.

 
Rotkohl? Ist eine andere Baustelle.
 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Humor, Lächeln veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu JA zu GRÜKO.

  1. Anonymous sagt:

    ist der grünkohl etwa schon gemachte sache?

  2. dieterkayser sagt:

    Ich hatte schon am 16. Februar Grünkohl mit Pinkel, hier im Schwarzwald, im Münstertal. Wirt ist ein Zugreister.

  3. Heinrich sagt:

    Manche sagen zum Grünkohl auch Braunkohl……..

  4. iGing sagt:

    GrüKo + RoKo = GRoKo = Gemischter Rotkohl

  5. Lieber Lo!

    Gehört habe ich diese Geschmacksvariante schon häufiger. Aber den Pinkel kenne ich nur als feinen. Oder als Verb mit n. Ich hoffe, dass Letzteres hier nicht gemeint ist. 🙂
    Guten Appetit!

    Herzliche Grüße
    Mallybeau

  6. Mitzi Irsaj sagt:

    Mag ich zwar nicht, ist mir aber lieber als andere KO’s 😉

  7. Grünkohl war das einzige Gemüse, das ich als Kind nicht mochte. Seither nicht mehr probiert. Ich muss es mal versuchen. Geht ja auch ohne Wurst.

  8. Grüko hechelhechel, aber Groko kotz, würg!

  9. rainer kühn sagt:

    Mettwurst immer! Angebraten in den einen Topf! Und die Grünkohlessen: wundersame Zusammenkünfte aus den immer länger gewordenen Jahren ohne Pinkel.
    Aber: Lecker since ever.

  10. Lieber Lo 🙂
    Grünkohl ist hier in meiner Heimat das Nationalgericht. Wer es nicht kennt, verpasst wirklich etwas. Da(von)zu gibt es Bauchspeck, Kassler, Mettwurst, Pinkel und natürlich Kartoffeln.
    Mmmh lecker!

  11. gnaddrig sagt:

    Hauptsache kein Blaukraut…

Nun Du!