Stolpersteine: „Erinnerung polieren, damit sie nicht verblasst.“


Stolpersteine putzen als Geste des Respekts

Noch vor wenigen Tagen entdeckte ich im Prager Stadtteil Karlin diese Stolpersteine,wie man sie auch hierzulande seit vielen Jahren kennt.

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Heute fand ich diesen frisch polierten Stolperstein auf der Straße, in der ich wohne:

LoLange Stolperstein poliert

In immer mehr Städten werden seit einiger Zeit die verlegten Stolpersteine
als Geste des Respekts
von Bürgern und Schulklassen gereinigt und blank poliert.

Motto: „Erinnerung polieren, damit sie nicht verblassen…“

Wohltuend, dass auch nach der Steinverlegung auf diese Weise
weiterhin das Andenken an die Opfer der NS-Zeit wachgehalten wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Momente abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Stolpersteine: „Erinnerung polieren, damit sie nicht verblasst.“

  1. rejekblog sagt:

    Da stimme ich dir voll und ganz zu!!

  2. finbarsgift sagt:

    Auch hier in der Kesselstadt gibt es viele davon und natürlich werden sie im Ländle auch oft geputzt, nicht nur wenn Kehrwoche ist…

Nun Du!