Bitte reihern Sie jetzt.

Ich gebe zu:
Ein-Euro-Läden üben auf mich eine heimliche Faszination aus.
Ich muss dort nichts kaufen,
aber hin und wieder so einen Laden betreten, stöbern und darüber staunen,
was so alles aus Fernost kommend diese Läden verstopft, das macht Spaß..
Auf mich wirken Ein-Euro-Läden wie begehbare Wundertüten.
Sie geben mir das Gefühl, reich zu sein – mir vieles aus dem bunten, oftmals nach unbekannten Chemikalien müffelnden Warenangebot durchaus leisten zu können.
Wenn ich nur wollte.
Lustig sind dort auch die Texte mancher Preisschilder:

Bitte reihern Sie jetzt auf den Fuß!

Der Reiher scheint eine Ente zu sein.

 

Politik im Billigshop.

 


Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Nun Du!